2019: Italy Roadtrip

Es war ein lang gehegter Wunsch einen Roadtrip durch Italien zu machen. Da der Urlaub nicht für das ganze Land ausreicht, haben wir uns die Toskana, eine Region in Mittelitalien, ausgesucht. Nach einer langen Fahrt nach Florenz ging es über Siena, San Gimignano, Pisa, Viareggio und Verona wieder nach Hause.


Gestartet ist die Erkundung in Florenz, der Hauptstadt der Toskana. Zu den wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten zählt der Dom, die Kathedrale Santa Maria del Fiore, die viertgrößte Kirche Europas - ein wirklich eindrucksvolles Gebäude. Aber auch die bekannte David-Statue von Michelangelo, die Ponte Vecchio, der Piazza della Signoria, der Palazzo Vecchio und die Loggia dei Lanzi lassen sich sehen:


Auf der Weiterreise ging es an San Gimignano vorbei, eine mittelalterliche Hügelstadt südlich von Florenz. Erbaut 1300 sticht sie durch die vielen Steintürme hervor. Definitiv ein Tipp abseits der größeren Städte.


Weiter ging es nach Siena, das für seine mittelalterlichen Ziegelgebäude bekannt ist. Am fächerförmigen Hauptplatz steht der Torre del Mangia, ein schmaler Turm aus dem 14. Jahrhundert der einen Panoramablick über die ganze Stadt ermöglicht. Ausgehend vom Piazza del Campo erstecken sich die 17 "Contrade", die Bezirke der Stadt.


Nächster Halt: Pisa. Hier war es wirklich nur ein kurzer Stopp. Nach einer schnellen Tour durch die Altstadt zum wohl bekanntesten Turm der Welt, ging es schon wieder weiter.


Viareggio - ein Urlaubsort an der Küste, ein kurzer Entspannungstag nach den ausgiebigen Besuchen einiger Städte musste mal sein.


Ihren Abschluss bildete die Reise in Verona, einer Stadt die voll von Tradition und Literatur ist. Unter anderem findet man hier das Haus mit dem kleinen Balkon auf dem Julia laut Shakespeare auf ihren Romeo wartete. In der imposanten Arena aus dem 1 Jahrhundert im Zentrum Veronas, finden noch immer Konzerte und Aufführungen statt.


9 Tage, 1.913km und viele 1000te RAW-Bilder später begann dann der anstrengende Teil - die Bearbeitung und Aussortierung.

Aber die Reise war definitiv eines meiner spannendsten Abenteuer.